Einsatzmöglichkeiten

Das Handkarten-Set sowie die verschiedenen Medien veranschaulichen in bildhafter und sprachlich kompakter Form das Ziel, den inhaltlichen Aufbau und die Art und Weise des Lehrens und Lernens im Schwimmunterricht an den Grundschulen. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig, zumal auch ein Einsatz neben dem Schulschwimmunterricht sehr vielfältig möglich ist. Hier einige Anregungen:

Einsatzmöglichkeiten im Schulkontext:

  • als Sammlung elementarer Übungen für die Entwicklung der Niveaustufen
  • zur Darstellung von Lernzielen für eine Schwimm­stunde (Stundeninhalte und -ziele)
  • als Stundenmanuskript für die Schwimmlehrkraft
  • zur Visualisierung von Körperpositionen und Bewegungsabläufen
  • zur Darstellung von Technikabweichungen
  • als methodischer Leitfaden für die Schwimmlehrkraft

Weitere Einsatzmöglichkeiten:

  • in der akademischen Ausbildung (Lehrer, Sportwissenschaftler)
  • in Vereinen
  • für Schwimmschulen
  • etc.

Grundfertigkeiten des Schwimmens

 

 

 

Lehrmaterialien

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, die zur besseren Veranschaulichung der Inhalte dienen sollen. Bitte beachten Sie, dass die Medien dem Copyright der science on field GmbH unterliegen. Bei Interesse können Sie sich gern an uns wenden.

Videobeispiele zur besseren Anschaulichkeit aus „Schwimmen Lehren und Lernen in der Grundschule“

Weitere Beispiele:

 

Medien

Bereits jetzt existieren eine Menge an Medien und Literatur zum Thema, die nachfolgend einen kleinen Überblick geben sollen.

Handkarten-Set mit 66 Einzelseiten für die Schwimmlehrkraft

 

Verschiedene RollUp Medien

 

Trainingsplansoftware evoletics

 

DGUV Broschüre (202-107)

Kultusministerien / Unfallkassen

Diese Seite dient ausschließlich zur Bedarfsermittlung von Handkarten-Sets bzw. zur Bestellung der Schulschwimmpässe im Rahmen der Kampagne „Schwimmen Lehren und Lernen in der Grundschule“. Diese beiden Seiten sind aus Datenschutzgründen passwortgeschützt. Die Zugangsdaten erhalten Sie von unserm Kundenservice unter +49 341 96283541 oder auf Email-Anfrage unter info@evoletics.de. Bitte vermerken Sie darin Ihr Bundesland bzw. den Namen Ihrer Institution/Schule.

 

Nachfolgend finden Sie die beiden Links zur Bedarfsermittlung und dem Bestellformular für die Schulschwimmpässe.

Schwimmen Lehren und Lernen

Der Sportunterricht ist das wirksamste Mittel, um allen Kindern und Jugendlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einstellungen und Werte sowie Wissen und Verständnis für eine lebenslange gesellschaftliche Teilhabe am Sport zu vermitteln.

Die wissenschaftliche Aufarbeitung (DGUV Broschüre 202-107) und das Handkarten-Set für die Schwimmlehrkraft beruhen auf der Empfehlungen der Ständigen Konferenz der Kultusminister (KMK) der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 04.05.2017) und bilden als Einheit das Fundament für die Umsetzung in der täglichen Schulschwimmpraxis. Bereits 2017 haben die Kultusministerkonferenz, die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft und der Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung Empfehlungen zum Schwimmunterricht in der Schule beschlossen.

Die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK), die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) und der Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) stimmen in der Auffassung überein, dass das Schwimmen als motorische Basiskompetenz für alle Schülerinnen und Schüler im Sinne elementarer motorischer Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verstehen und grundlegend für die aktive Teilhabe an der Bewegungs-, Spiel-und Sportkultur ist. Kinder sollen möglichst früh einen freudvollen und vertrauten Umgang mit dem Wasser einüben und das Schwimmen angstfrei erlernen. Neben dem Erlernen der Schwimmtechniken erwerben alle Schülerinnen und Schüler weitere ausgewählte Kompetenzen für das Bewegen im Wasser. Sie können Situationen im, am und auf dem Wasser in puncto Sicherheit einschätzen und sich adäquat verhalten.

Die DGUV Information 202-107 „Schwimmen Lehren und Lernen in der Grundschule – Bewegungserlebnisse und Sicherheit am und im Wasser“ beruht auf der Leitidee, allen Schülerinnen und Schülern in der Grundschule das Sichere Schwimmen Können als Teil der körperlichen Grundbildung zu vermitteln. Die Schrift ist ein Arbeitsergebnis einer Maßnahme der gemeinsamen Initiative „Sicherheit und Gesundheit im und durch Schulsport“ (SuGiS) von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) und von Deutscher Gesetzlicher Unfallversicherung e.V. (DGUV). Sie knüpft damit auch inhaltlich an das Schwerpunktthema „Schwimmunfall“ der DGUV-Präventionskampagne „kommmitmensch“ an, das für den Bereich der Schüler-Unfallversicherung festgelegt wurde.