Einsatzmöglichkeiten

Das Handkarten-Set sowie die verschiedenen Medien veranschaulichen in bildhafter und sprachlich kompakter Form das Ziel, den inhaltlichen Aufbau und die Art und Weise des Lehrens und Lernens im Schwimmunterricht an den Grundschulen. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig, zumal auch ein Einsatz neben dem Schulschwimmunterricht sehr vielfältig möglich ist. Hier einige Anregungen:

Einsatzmöglichkeiten im Schulkontext:

  • als Sammlung elementarer Übungen für die Entwicklung der Niveaustufen
  • zur Darstellung von Lernzielen für eine Schwimm­stunde (Stundeninhalte und -ziele)
  • als Stundenmanuskript für die Schwimmlehrkraft
  • zur Visualisierung von Körperpositionen und Bewegungsabläufen
  • zur Darstellung von Technikabweichungen
  • als methodischer Leitfaden für die Schwimmlehrkraft

Weitere Einsatzmöglichkeiten:

  • in der akademischen Ausbildung (Lehrer, Sportwissenschaftler)
  • in Vereinen
  • für Schwimmschulen
  • etc.

Grundfertigkeiten des Schwimmens

 

 

 

Lehrmaterialien

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, die zur besseren Veranschaulichung der Inhalte dienen sollen. Bitte beachten Sie, dass die Medien dem Copyright der science on field GmbH unterliegen. Bei Interesse können Sie sich gern an uns wenden.

Videobeispiele zur besseren Anschaulichkeit aus „Schwimmen Lehren und Lernen in der Grundschule“

Weitere Beispiele:

 

Medien

Bereits jetzt existieren eine Menge an Medien und Literatur zum Thema, die nachfolgend einen kleinen Überblick geben sollen.

Handkarten-Set mit 66 Einzelseiten für die Schwimmlehrkraft

 

Verschiedene RollUp Medien

 

Trainingsplansoftware evoletics

 

DGUV Broschüre (202-107)

Kultusministerien / Unfallkassen

Diese Seite dient ausschließlich zur Bedarfsermittlung von Handkarten-Sets bzw. zur Bestellung der Schulschwimmpässe im Rahmen der Kampagne „Schwimmen Lehren und Lernen in der Grundschule“. Diese beiden Seiten sind aus Datenschutzgründen passwortgeschützt. Die Zugangsdaten erhalten Sie von unserm Kundenservice unter +49 341 96283541 oder auf Email-Anfrage unter info@evoletics.de. Bitte vermerken Sie darin Ihr Bundesland bzw. den Namen Ihrer Institution/Schule.

 

Nachfolgend finden Sie die beiden Links zur Bedarfsermittlung und dem Bestellformular für die Schulschwimmpässe.

BVDG Athletikschule

Der Bundesverband Deutscher Gewichtheber besteht aus 18 Landesverbänden, 230 Vereinen und insgesamt 20.000 Mitgliedern. Er wurde im Jahre 1969 gegründet und hat seinen Sitz in Leimen (Baden-Württemberg). Die Hauptaufgabe besteht in der Förderung und Verbreitung des Gewichthebersportes in Deutschland. Innerhalb des Verbandes bestehen die Bereiche Breitensport und Leistungssport. Der Bundesverband Deutscher Gewichtheber ist Mitglied im Weltverband (IWF), Europaverband (EWF) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). In seiner 40jährigen Geschichte hat der Bundesverband Deutscher Gewichtheber herausragende Persönlichkeiten hervorgebracht. Stellvertretend hierfür sind die Olympiasieger Rolf Milser, Ronny Weller und Matthias Steiner zu nennen.

Schulschwimmen

Der Sportunterricht ist das wirksamste Mittel, um allen Kindern und Jugendlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einstellungen und Werte sowie Wissen und Verständnis für eine lebenslange gesellschaftliche Teilhabe am Sport zu vermitteln.

Die wissenschaftliche Aufarbeitung (DGUV Broschüre) und die Handkarten für die Schwimmlehrkraft beruhen auf der Empfehlungen der Ständigen Konferenz der Kultusminister (KMK) der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 04.05.2017) und bilden als Einheit das Fundament für die Umsetzung in der täglichen Schulschwimmpraxis. Hier finden Sie weitere Informationen: www.schwimmenlehren.de, Leseprobe.

Schulsport

Der Sportunterricht ist das wirksamste Mittel, um allen Kindern und Jugendlichen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Einstellungen und Werte sowie Wissen und Verständnis für eine lebenslange gesellschaftliche Teilhabe am Sport zu vermitteln.

Volleyball

Volleyball-Matrix

Skilanglauf

Das nachfolgende Beispiel zeigt exemplarisch eine Technikvisualisierung des Doppelstockschubes im Skilanglauf.

Mountainbike

Hier erfahren Sie mehr über unsere Technikvisualisierungen im Bereich Mountainbike